Hobbydomina Videos

Hobbydominas zeigen Videos ihrer Sessions

Als sadistische Goddess braucht sie zwei Loser, die sie quälen kann. Heute hat die Goddess sich ein Pärchen eingeladen, dass ihre Füße verwöhnen muss und auch als menschliche Aschenbecher zur Verfügung stehen soll. Mit der Peitsche dirigiert sie die beiden Opfer und zwingt sie zu sadistischen Spielchen, die so geil sind, dass jeden Zuschauer in den Bann zieht. Als Belohnung bekommen die Loser Natursekt, dass die Goddess direkt in die Becher oder ins Maul pisst. Die perfekte Domination einer brutalen Goddess.


Hier necken dich gleich vier Göttinnen mit ihren geilen Socken und göttlichen Füßen. Dieser Arbeit bist du nicht gewachsen, du Weichei, denn eine Göttin macht dich schon geil und lässt dich sabbern. Hier wird sehr deutlich, was für ein erbärmliches Opfer du bist und musst den Spott und die Erniedrigung der Göttinnen ertragen. Um dich noch mehr zu demütigen, musst du der Wichsanweisung folgen, doch du bist einfach nur ein Schwächling, deshalb spielen sie mit dir und lassen dich heulen.


Dieser Arschanbeter darf seine Nase selbst tief in die Rosette seiner Mistress stecken, um zu schnüffeln und auch die Rosette zu lecken. Die Arschdomination ist für den Loser eine große Ehre, denn er hat schon ein Sklaventraining hinter sich, doch er muss dennoch weitere Lektionen durchmachen. Die Mistress trägt extra eine besondere Netzstrumpfhose, damit spielt sie mit seiner Geilheit. Die Mistress lässt ihn kriechen und am Ende kriecht er wieder in die Ecke und wartet auf den nächsten Befehl.


Es gibt für die Goddess immer einen Weg, dich zu erniedrigen, denn sie weiß, was in deinem Loserhirn vorgeht. Sie fängt mit einem Brainfuck an, indem sie mit dir und deiner Geilheit spielt. Du bist so schwach, dass du bei dem Anblick des geilen Arsches gleich auf die Knie gehst, dann willst du die Füße deiner Goddess anbeten und daran schnüffeln. Sie dominiert dich, weil sie Macht über dich hat und dich nach ihren Wünschen formt, wie eine Marionette.


Dieser Loser ist ein Fußanbeter, aber auch ein Arschanbeter. Ausnahmsweise sollte er eine Belohnung bekommen, doch er versucht das auszunutzen, was sofort von der Mistress bestraft wird. Er soll die Füße blasen, seine Belohnung sollte der Anblick des göttlichen Arsches sein. Leider will er auch die prallen Pobacken verwöhnen, doch dafür bekommt er Schläge. Nun wird seine Fußdominanz länger dauern und die Mistress wird ihn noch härter demütigen. Am Ende der Session wird die Mistress zum Heulen bringen.


Es wartet eine CBT Session auf dich, also mach dich bereit. Schau zu und lerne, hier wirst du sehen, was dich erwartet, wenn du ebenfalls diese Erfahrung machen willst. Allerdings hast du keine Wahl, denn die Herrinnen warten schon auf dich, um dich zu quälen, wie diesen Loser hier. Die Folter beschränkt dich nicht nur auf Tritte, es kommen auch Klammern zum Einsatz und auch mit einer Nippelfolter musst du rechnen. Natürlich wirst du auch gefesselt, damit du nicht fliehen kannst.


Neugierig auf Restriktion, dann lass dich von deiner Goddess führen und du wirst erleben, was Schmerzen sind. Wenn du dich an ihre Vorgaben hältst, dann wirst du deine Goddess glücklich machen. Das ist ohnehin deine Bestimmung als Sklave. Zum Dienen und Gehorchen bist du geboren und nun wirst du die Erfahrung machen, wie blau deine Eier werden können. Dein Sklaventraining ist erst abgeschlossen, wenn die Goddess dich vom Haken lässt, bis dahin erlebst du Dominanz, Brainfuck und Erniedrigung.


Um einen Blick auf die Louboutins werfen zu dürfen, gehst du zuerst einmal auf die Knie, für den Blick auf die wundervollen Füße wirst du dich einem Sklaventraining zur Fußfotze unterziehen. Dein größter Wunsch ist es, der Goddess die High Heels auszuziehen und die nackten Füße zu verwöhnen und zu lecken. Unbedingt willst du die Zehen lutschen und die Fußsohle mit deiner Zunge reinigen. Als Fußfotze bekommst du die Füße in dein Maul gestopft. Für dich ist die Fußdomination deiner Goddess deine Bestimmung.


Den Kopf in der Smother Box gesperrt und den Loserschwanz in den Schwanzkäfig verschlossen, sorgen für eine harte Folter, die für den Loser noch sehr schmerzhaft wird. Mit dem Faceriding hat die Goddess auch die Atemkontrolle, die den Loser fast erstickt. Anschließend muss der Arschanbeter die Muschi der Goddess wieder sauber lecken. Das Faceriding macht den Sklaven sehr geil, doch der Schwanzkäfig verursacht große Schmerzen. Er würde so gerne wichsen, doch das geht mit dem eingesperrten Schwanz leider nicht.


So dreckige Pantoletten müssen unbedingt gereinigt werden, deshalb muss der Fußanbeter diese mit seiner Zunge sauber lecken. Natürlich muss der Schuhsklave auf seinen Knien der Herrin dienen. Aufstehen darf er erst, wenn die Pantoletten sauber sind. Der Sklave muss sich einige verbale Erniedrigungen anhören, denn die Bestrafung hat er sich verdient für sein armseliges Versagen. Die Herrin hält die Pantolette fest und stopft sie ihm in sein Losermaul, damit er sich mehr anstrengt, den Schmutz abzulecken.


  Abonniere unseren RSS Feed
  Archive