Hobbydomina Videos

Hobbydominas zeigen Videos ihrer Sessions

Alle Artikel, die mit "Lecken" markiert sind

Lackleggins, die den geilen Arsch sehr zur Geltung bringen, sowie heiße Overknees zeichnen die Lady aus und du bist schon jetzt absolut hörig. Du musst dich zwischen Arschanbetung und Stiefelanbetung entscheiden. Das wird nicht leicht, denn du betest die Lady an und sie wird dich zertreten wie einen Wurm. Sehr gerne würdest du vor ihr auf die Knie gehen und den Arsch anbeten oder auch die Stiefel lecken. Die Lady hat dich in ihrer Hand und dein Hirn sehr hart gefickt.


Die Sklavin ist ganz gierig darauf, die Füße der Ladys zu lecken, doch eine der Ladys hat sie an der Leine und zieht sie wieder zurück. Ab und zu darf sie die Füße dann doch lecken. Aber noch lieber benutzen die Ladys die Sklavin als menschlichen Aschenbecher und schnippen ihre Asche in den Mund der Loserin. Den Speichel der Ladys muss sie auch in sich aufnehmen wie ein menschlicher Spucknapf. Keine Erniedrigung wird ausgelassen, um die Sklavin zu demütigen und zu foltern.


In die kleinste Ecke gezwängt kniet der mickrige Fußlecker, um die wunderbaren High Heels der Mistress zu lecken und zu blasen. Für diese Fußdomination hat sich die Mistress extra die schmutzigsten High Heels angezogen. Mistress Natasha verlangt von ihrem Schuhsklaven, dass er die göttlichen Schuhe und Füße anbetet. Wehe, die Schuhsohlen sind nicht sauber geleckt, dann kann der Schuhlecker auch einige Tritte bekommen. Die Schuhdomination hat den Sklaven sehr gut erzogen, er gibt sich sehr viel Mühe, der Mistress alles recht zu machen.


Grausamer geht es nicht, denn die Mistress hat ihren Sklaven in ihrer Folterkammer angekettet. Sie weiß, dass der Fußsklave ganz verrückt nach ihren göttlichen Füßen ist und wird das schamlos ausnutzen, um ihn zu quälen. Diese Folter ist sehr sadistisch und grausam, denn die Mistress lässt ihn zunächst die High Heels lecken und neckt ihn, indem sie manchmal etwas abrückt, sodass er die Pumps nicht mehr erreichen kann, genauso macht sie es auch mit ihren göttlichen Füßen. Das ist Sadismus.


Für eine Fußdomination ist man nie zu jung oder zu alt, denn es spielt keine Rolle, da die Fußabtreter ihre Herrin anbeten und sich deshalb gerne zur Verfügung stellen. Es ist für Fußsklaven eine große Ehre, denn eigentlich haben sie keine Aufmerksamkeit verdient. Die junge Mistress lässt ihre Fußmatte zuerst die Turnschuhe mit der dicken Plateausohle lecken, dann darf er die verschwitzen göttlichen Füße ablecken. Die Fußsohlen triefen schon vor Schweiß, eine besondere Köstlichkeit für einen mickrigen und nutzlosen Wurm.


Nach dem Regen ist der Park besonders matschig und die beiden Ladys machen einen Spaziergang, damit die Turnschuhe sehr schmutzig werden. Du musst ihnen in einem Abstand folgen und dich bereit halten für das öffentliche Trampling. Doch damit nicht genug, du musst auch die Sneakers wieder sauber lecken, obwohl sie sofort wieder dreckig werden. Dazu darfst du den göttlichen Speichel von dem verschlammten Boden auflecken. Es ist den beiden Ladys egal, dass deine Hose dreckig wird, wenn du vor ihnen kniest.


Auf dem Sofa hat es sich die Mistress gemütlich gemacht und lässt den Fußabtreter vor sich knien, damit die Herrin ihm mit ihren göttlichen Füßen ins Gesicht treten kann. Wenn er die Füße der Mistress nicht ordentlich leckt, wird die Fußschlampe angespuckt. Der Loser weiß, dass seine Mistress sehr sexy ist und er es nicht verdient hat, ihr nahe zu sein. Deshalb ist er sehr dankbar, der göttlichen Füße dienen zu dürfen. Die heftigen Tritte in seine Fresse sind sein Lohn.


Hier wartet eine neue Aufgabe für dich, denn die göttlichen Füße der Mistress sind schmutzig und du musst sie wieder sauber lecken. Krieche auf deinen Knien und fang an, den Schmutz mit deiner dreckigen Zunge gründlich zu entfernen. Die Mistress benutzt dich Opfer als Fußabtreter, so wie du es verdienst. Schluck den Dreck, aber das muss man dir ja nicht zweimal sagen, denn du machst das gerne, denn dienen ist dein Lebensinhalt. Für die Mistress bist du nur ein Sklave.


Die Goddess hat ihre Füße extra schmutzig gemacht und sie lässt sie von ihrer Fußsklavin wieder sauber lecken. Ungehorsames Verhalten kann die Goddess nicht dulden, deshalb sind die göttlichen Füße extrem dreckig und aus diesem Grund muss die Loserin noch einmal erzogen werden. Weitere Erniedrigungen muss die Sklavin verbal über sich ergehen lassen. Man könnte meinen, dass sie extra ungehorsam war, um die Füße ihrer Goddess lecken zu dürfen, denn sie betet die Goddess sowie ihre göttlichen Füße an und verehrt sie.


Du musst dich fragen, ob du gut genug bist für die Arschanbetung, die Goddess Yasemin von dir verlangt. Natürlich bist du nur ein mickriger Wurm, der es gar nicht verdient hat, einer Göttin zu dienen. Deshalb musst du dich sehr anstrengen. Krieche in die Arschritze der Göttin, lecke und küsse sie. Lass dein Gesicht von den prallen göttlichen Arschbacken fressen und inhaliere tief den Duft deiner Göttin. Der wunderbare Arsch der Goddess wird dich erniedrigen und dich sehr süchtig machen.


  Abonniere unseren RSS Feed
  Archive